Zum Hauptmenü Zum Inhalt

IEWT 2021 – 12. Internationale Energiewirtschaftstagung

Stephan Cejka, Kaleb Kitzmüller | 13.09.2021

Photo by Thomas Kelley on Unsplash

Die 12. Internationale Energiewirtschaftstagung (08.-10.09.2021; TU Wien) wurde dieses Jahr sowohl organisatorisch (es musste großteils auf virtuelles Parkett ausgewichen werden), als auch thematisch von den Einflüssen der Corona-Pandemie geprägt. Der Veranstaltungstitel spiegelte dies wider: „Das Energiesystem nach Corona: Irreversible Strukturänderungen – Wie?“.

COVID 19 und die Energiebranche

Inwiefern die Auswirkungen des pandemiebedingten plötzlichen Stillstehens des täglichen Lebens und eine erhebliche Einschränkung der gesamtwirtschaftlichen Tätigkeiten Auswirkungen auf die Energiebranche und die Energiewende hatten, wurde ebenso erörtert, wie die Resilienz der derzeitigen Energiemodelle.

Lesetipps

Covid 19 and climate change in the time of the Anthropocene, The Anthropocene Review, Thomas Heyd

How will Covid-19 ultimately impact climate change? , MIT News, Mark Dwortzan

Schwerpunkt Energiegemeinschaften

Neben der Corona-Pandemie legte die Tagung zudem einen Fokus auf Energiegemeinschaften und deren Einfluss auf die Entwicklung auf die künftige Energieversorgungsstruktur.  Vier Sessions und eine Plenardiskussion waren diesem Thema gewidmet.

Energiegemeinschaften sollen Bürgern eine Möglichkeit bieten, sich direkt an der Energiewende zu beteiligen. Neben der Systemintegration – im Besonderen der Abstimmung mit den Netzbetreibern – können jedoch rechtliche Notwendigkeiten einen Hemmschuh für die Errichtung und den Betrieb darstellen.

Stephan Cejka (Siemens AG) und Kaleb Kitzmüller haben in einem Conference Paper zur IEWT 2021 diverse Rechtsfragen zur Gründung und Umsetzung von Energiegemeinschaften beleuchtet und sind darin im Besonderen auf die Umsetzung einer Erneuerbaren-Energie-Gemeinschaft in Form der Genossenschaft (mbH) eingegangen. Stephan Cejka hat die darin festgehaltenen Forschungsergebnisse zudem im Rahmen der Tagung präsentiert.

Das Conference Paper kann hier nachlesen werden. Die Präsentation dazu ist hier abrufbar.

Einladung – Workshop „Anforderungen von und an Energiegemeinschaften“

Für Stakeholder, Enthusiasten und andere Interessierte im Umfeld von Energiegemeinschaften
und erneuerbaren Energiequellen gibt es die Möglichkeit, am 29.9.2021, Mittwoch, 13:00-17:00 Uhr, online an dem Workshop „Anforderungen von und an Energiegemeinschaften“ teilzunehmen, welcher im Rahmen des Forschungsprojekts ECOSINT stattfindet. Der Workshop zielt auf die Erhebung und Diskussion der energietechnischen, sozio-ökonomischen, regulatorischen, Security, Privacy und IKT Anforderungen an Energiegemeinschaften ab.

Eine Anmeldung zum Workshop ist per Email an ecosint@en-trust.at möglich.

Stephan Cejka

Mag. Dipl.-Ing. Stephan Cejka, BSc ist Research Scientist im Department of Technology der Siemens AG.

Kaleb Kitzmüller

Kaleb Kitzmüller

Mag. Kaleb Kitzmüller ist als Rechtsanwaltsanwärter bei Haslinger / Nagele tätig. Seine Tätigkeitsschwerpunkte liegen in den Bereichen Vertragsrecht, M&A und Immobilienrecht.